Gottesdienst

in der Frankfurter Lutherkirche

 

 

 

 

Die Gefahr, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, ist keineswegs gebannt. Deshalb ist es unbedingt wichtig die Anordnungen der Schutzmaßnahmen ernst zu nehmen und zu befolgen.

 

Seit 1. Mai ist es wieder erlaubt, bei Einhaltung strenger Auflagen, gemeinsam Gottesdienst in der Kirche zu feiern.

 

27. September, Erntedank, um 10.30 Uhr

mit Pfarrer Hans Reiner Haberstock

und Kirchenmusikerin Elke Katscher-Reulein

Kollekte für Brot für die Welt

 

4. Oktober, 17. Sonntag nach Trinitatis, um 10.30 Uhr

mit Pfarrer Dr. Thomas Kreuzer

und Kirchenmusikerin Elke Katscher-Reulein

Kollekte für die Kirchenmusik in der Luthergemeinde

 

11. Oktober, 18. Sonntag nach Trinitatis, um 10.30 Uhr

mit Pfarrer Hans Reiner Haberstock

und Kirchenmusikerin Elke Katscher-Reulein

Kollekte für die Notfallseelsorge

 

18. Oktober, 19. Sonntag nach Trinitatis, um 10.30 Uhr

mit Pfarrer Hans Reiner Haberstock

und Kirchenmusikerin Elke Katscher-Reulein

Kollekte für die Arbeit des Posaunenchors der Luthergemeinde

"Luther-Brass-Frankfurt"

 

25. Oktober, 20. Sonntag nach Trinitatis, um 10.30 Uhr

mit Pfarrerin Melanie Lohwasser

und Kirchenmusikerin Elke Katscher-Reulein

Kollekte für Hilfe im Nordend, sozialdiakonischer Verein

der Luthergemeinde e. V.

 

 

Solange die Schutzmaßnahmen verordnet sind, werden Sie beim Eintreten in die Kirche von einer kleinen Crew aus Mitgliedern des Kirchenvorstands und weiteren Ehrenamtlichen der Luthergemeinde empfangen, die sich bereit erklärt haben, vor den Gottesdiensten die Teilnehmenden auf die Schutzmaßnahmen hinzuweisen und darauf zu schauen, dass die Schutzmaßnahmen eingehalten werden.

 

Folgende Auflagen sind, solange die Infektionsgefahr besteht, für die Teilnahme am Gottesdienst in der Lutherkirche verpflichtend einzuhalten:

 

1. dass alle die am Gottesdienst teilnehmen einen Mund-und Nasenschutz tragen

 

2. dass beim Hinein - und Hinausgehen der Abstand von eineinhalb bis 2 Metern eingehalten wird

(die Sitzgelegenheiten im Kirchenschiff sind im Abstand von zwei Metern nach allen Seiten aufgestellt  -  aufgrund der Pflicht den geforderten Abstand voneinander einzuhalten,  ist die Zahl derer,  die am Gottesdienst teilnehmen können, begrenzt)

 

3. um bei etwaigen Neuinfizierungen mit dem Virus die Infektionsketten zurückverfolgen zu können, ist es erforderlich, dass  Sie vor dem Betreten des Kirchraums Ihren Namen,  ihre Adresse und ihre Telefonnummer auf einem Blatt notieren, das Ihnen von einem Mitglied der Crew ausgehändigt wird.

Die aufgezeichneten Daten der Gottesdienstteilnehmer*innen müssen 28 Tage in der Gemeinde aufbewahrt und dann dem Reißwolf übergeben werden

 

4. den Anweisungen der Crew, die die Einhaltung der Schutzmaßnahmen zu gewährleisten hat, wird Folge geleistet

 

5. die ehrenamtliche Crew hält am Eingang Desinfektionsmittel zum Desinfizieren der Hände bereit und sorgt vor dem Gottesdienst dafür, dass Türgriffe, Armaturen im Sanitärbereich und weitere Oberflächen desinfiziert werden

 

6. im Gottesdienst wird auf den Gemeindegesang, sowie auf den Einsatz von Blasinstrumenten verzichtet

 

Wir bitten dringend darum, dass wer bei sich Anzeichen einer Erkältung wahrnimmt, nicht zum Gottesdienst in die Kirche kommt, sondern weiterhin zu Hause das Angebot der Gottesdienste im Fernsehen, im Radio oder im Internet wahrnimmt.

 

 

Hoffnungsbilder

Fotografien von Pfarrer Hans Reiner Haberstock

 

Gebet zu Psalm 34,8
Jetzt, mein Gott, täten Engel gut.
An unserer Seite und um uns herum.
Denn wir brauchen Mut.
Und Phantasie.
Und Zuversicht.
Darum: Sende deine Engel.
Zu den Kranken vor allem.
Und zu den Besorgten.

Sende deine Engel zu denen, die anderen zu Engeln werden:
Ärztinnen und Pfleger,
Rettungskräfte und Arzthelferinnen,
alle, die nicht müde werden, anderen beizustehen.

Sende deine Engel zu den Verantwortlichen
in Gesundheitsämtern und Einrichtungen,
in Politik und Wirtschaft.
Und zu den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern
auf der Suche nach Heilmitteln und Impfstoffen.

Sende deine Engel auch zu denen,
an die kaum jemand denkt – jetzt in der Zeit der Epidemie:
Die Menschen auf der Straße,
die Armen,
die Geflüchteten in den Lagern in Griechenland
und im türkisch-griechischen Grenzgebiet.


Jetzt, mein Gott, tun uns die Engel gut.
Du hast sie schon geschickt.
Sie sind ja da, um uns herum.
Hilf uns zu sehen, was trägt.
Was uns am Boden hält und mit dem Himmel verbindet,
mit dir, mein Gott.
Denn das ist’s, was hilft und tröstet.
Jetzt und in Ewigkeit. Amen.

(von Doris Joachim, Zentrum Verkündigung der EKHN)

Öffnungszeiten

Die Lutherkirche ist wegen der Schutzmaßnahmen gegen die Ansteckungsgefahr durchdas Coronavirus zur Zeit nicht geöffnet.

 

Das Gemeindebüro ist ist wegen der Schutzmaßnahmen gegen die Ansteckungsgefahr durchdas Coronavirus zur Zeit nicht geöffnet.

Pfarrerin Melanie Lohwasser

können Sie erreichen unter

der Telefonnummer

069 - 95 50 71 58

oder per E-Mail: Melanie.Lohwasser@ek-ffm-of.de

Pfarrer Hans Reiner Haberstock

können Sie erreichen unter

der Telefonnummer

069 - 43 44 32

oder per E-Mail: HansReiner.Haberstock@ekhn.de

 

 

Evangelische Luthergemeinde

Gemeindezentrum Lutherkirche

Martin-Luther-Platz 1

60316 Frankfurt am Main

 

Telefon: 069 - 40 56 27 20

Telefax: 069 -  40 89 82 70

E-Mail:

Luthergemeinde.Frankfurt@ekhn.de

www.luthergemeinde-frankfurt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Evangelische Luthergemeinde Frankfurt am Main