Gebet und Meditation

Die Kapelle der Lutherkirche wurde zum Gedächtnis an die Opfer von Krieg und Gewalt gebaut. In ihr stehen die einzigen Prinzipalstücke aus der ‚alten Lutherkirche‘, welche durch die Bombenangriffe der Alliierten nicht oder nur teilweise zerstört wurden: Altar und Kruzifixus.

 

Im Mittelpunkt der Altar der alten Kirche in dessen Mitte der Torso

des Gekreuzigten steht. Ohne Arme

und Beine, zerstört durch die Gewalt des Krieges symbolisiert diese Christusfigur, wie wohl keine andere in Frankfurt, die Schrecken von Krieg und Gewalt.

 

13 vertikale Hochfenster des Künstlers Georg Meistermann rahmen den Altar ein. In der Kapelle setzt Meistermann das Thema Gnadenströme aus dem Altarraum fort. Durch die geringere Raumhöhe, im Verhältnis zum Kirchenraum, ist der Lichteinfall gedämpft. Die Kapelle lädt daher besonders zum Gebet und zur Meditation ein.

 

Öffnungszeiten:

 

Die Lutherkirche ist als offene Kirche tagsüber täglich

von 10 - 18 Uhr geöffnet.

 

Das Gemeindebüro ist dienstags und mittwochs von 10 - 16 Uhr geöffnet.

 

Telefonisch erreichen Sie die Gemeindesekretärin,

Frau Gehrig, zusätzlich jeweils montags

von 10 bis 16 Uhr

und freitags

von 10 bis 14 Uhr

unter der Telefonnummer:

069 -  40 56 27 20

oder per E-Mail:

heike.gehrig@ekhn.de

 

Pfarrer Stephan Rost

können Sie erreichen unter

der Telefonnummer:

069 - 43 44 32

oder

0176-219 86 574

oder per E-Mail:

stephan.rost@luthergemeinde-ffm.de

 

Pfarrerin Melanie Lohwasser

können Sie erreichen unter

der Telefonnummer:

069 - 95 50 71 58

oder per E-Mail: Melanie.Lohwasser@ek-ffm-of.de

Evangelische Luthergemeinde

Gemeindezentrum Lutherkirche

Martin-Luther-Platz 1

60316 Frankfurt am Main

 

Telefon: 069 - 40 56 27 20

Telefax: 069 -  40 89 82 70

E-Mail:

Luthergemeinde.Frankfurt@ekhn.de

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Evangelische Luthergemeinde Frankfurt am Main