Herzlich willkommen auf der Homepage der  Ev. Luthergemeinde

Adventskranz Lutherkirche, gestaltet von Annette Kohlhepp + Anna Spiske    Foto: Anna Spiske

Bitte beachten: 3 G-Schutzmaßnahmen in den Andachten und Gottesdiensten der Lutherkirche

 

Der Kirchenvorstand der Luthergemeinde hat beschlossen, der dringenden Empfehlung der Landeskirche vom 29.11.2021 zu folgen und alle Andachten und Gottesdienste unter 3G-Schutzmaßnahmen zu feiern.

 

Wir bitten Sie für alle kommenden Andachten und Gottesdienste ab  Samstag, 04. Dezember 2021, Ihre Nachweise dabei zu haben, das bedeutet den Impfausweis, Genesenennachweis  bzw. einen Nachweis über einen tagesaktuellen negativen Test aus dem Testzentrum (der nicht älter als 24 Stunden sein darf), zudem bitte Ihren Personalausweis.

Kinder unter sechs Jahren und noch nicht eingeschulte Kinder unterliegen nicht der Testpflicht.

Für Schülerinnen und Schüler reicht der Nachweis über den Eintrag im Testheft (dieses bitte mitbringen).

 

Informationen zu Gruppen, Kreise und Veranstaltungen in der Lutherkirche finden Sie hier.

 

(zuletzt aktualisiert: 01.12.2021)

Grafik: ekhn.de

Wir laden ein zum Gottesdienst in der Lutherkirche:

 

 

 

Adventsandacht,

Samstag, 11. Dezember 2021

18.00 Uhr,

Pfarrerin Lisa Neuhaus

(Kollekte für die Seelsorge im Frauengefängnis Preungesheim)

 

3. Advent,

12. Dezember 2021

10.30 Uhr, Gottesdienst,

Pfarrerin Sabine Drescher-Dietrich,

Dorle Ellmers und Joachim Kreiter (Violinen)

(Kollekte für die Kirchenmusik der Luthergemeinde)

Foto: Christian Schwarz

 Wichtige Information

 

für alle Gemeindeglieder, Freunde und Interessierte am Gemeindeleben der

Ev. Luthergemeinde Frankfurt am Main.

 

Die Gefahr, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, ist noch nicht gebannt. Deshalb

ist es wichtig die Schutzmaßnahmen ernst zu nehmen und zu befolgen.

 

Die derzeitige Situation erlaubt es jedoch - im Einklang mit den Vorgaben der Landesregierung und der EKHN -, dass Gruppentreffen, Proben und Besprechungen sowie kleinere Veranstaltungen unter Einhaltung unseres Hygienekonzeptes wieder stattfinden können. Außerdem entfällt die Erfassung Ihrer Kontaktdaten.

 

Für einen Überblick über die derzeit geltenden Corona-Schutzmaßnahmen klicken Sie bitte hier.
 

(letzte Aktualisierung: 07.10.2021)

 

Foto: Christian Schwarz

Zum 83. Mal erinnerten

am 9. November 2021  zahlreiche Veranstaltungen

an die Opfer der 

Novemberpogrome von 1938. 

 

Innerhalb kürzester Zeit wurden damals auch in Frankfurt Synagogen,

jüdische Geschäfte und Wohnungen zerstört

sowie zahlreiche Menschen verhaftet und später deportiert.

 

So wie hier, vor dem Haus

Nr.10 in der Thomasiusstraße 

im Nordend erinnern Stolpersteine an das graußame Schicksal der verschleppten und ermordeten Juden. 

 

Foto: Christian Schwarz

wir haben gemeinsam an die Opfer erinnert im

 

Gottesdienst zum Gedenken

an das Novemberpogrom 1938

 

am Dienstag, 9. November 2021, 19.00 Uhr

Pfarrerin Melanie Lohwasser und Team,

Konfirmandinnen und Konfirmanden der Luthergemeinde 

(Kollekte für Aktion Sühnezeichen Friedensdienste) 

 

 

 

Altarschmuck zum Erntedankfest 2021in der Ev. Lutherkirche - Foto: Christian Schwarz Altarschmuck zum Erntedankfest 2021 in der Lutherkirche, * Gestaltung: Anna Spiske, Renate Sandforth, Hanna und Harald Feuerstein, Klaus Kunze u.a. mit freundlicher Unterstützung der Bäckerei Kronberger - Fotos © Christian Schwarz
Foto: Hans Reiner Haberstock
„Rette mich, Gott!
Das Wasser steht mir bis zum Hals.
Ich bin versunken in tiefem Schlamm
und finde keinen festen Grund.
In tiefes Wasser bin ich geraten.
Eine Flutwelle spülte mich fort.“
(Psalm 69,2+3)

 

„Ich aber schicke mein Gebet zu dir,
zu der Zeit, Herr, die dir gefällt:
Antworte mir, Gott, in deiner großen Güte,
zeig mir deine Treue und rette mich!
Zieh mich aus dem Schlamm,
sonst muss ich darin versinken!
Rette mich aus dem Strudel …
und aus dem tiefen Wasser!“
(Psalm 69,14.15)

 

Aus aktuellem Anlass findet sich unter > "Aktuelles" bzw. > "Gottesdienst" ein

Fürbittengebet 

zur Unwetter-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfahlen als >

"Psalmworte zum Sonntag"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf der Seite Gottesdienste finden Sie

 

geistliche Impulse

 

Bibelworte - Gebete - Gedanken - Lieder - Bilder

 

Video 

der Konfirmanden

2020-2021

"Schöpfung - die Erde bebauen und bewahren."

 

Vorstellungsgottesdienst 02-05-2021 - Teil 1
Konfijahrgang2020-2021_Luthergemeinde_Te[...]
MP3-Audiodatei [67.7 MB]
Vorstellungsgottesdienst 02-05-2021 - Teil 2
Konfijahrgang2020-2021_Luthergemeinde_Te[...]
MP3-Audiodatei [67.6 MB]

Video der Konfirmanden

2019-2021 

"Wir packen eine Hoffnungskiste"

 

Wir, die Konfirmandinnen und Konfirmanden des Jahrgangs 2019 bis 2021 haben einen Gottesdienst zum Thema: "Worauf hoffen wir?"  erarbeitet und am 21. März 2021 in der Lutherkirche im Gottesdienst  deutlich gemacht, wie wir unsere Hoffnungen mit dem christlichen Glauben verbinden können.

Am "Vorstellungsgottesdienst" konnten, coronabedingt  nur unsre Eltern und Geschwister und  einige  Mitglieder des Kirchenvorstands teilnehmen.

Um alle Verwandte, Freunde und Gemeindeglieder erreichen zu können, die nicht live dabei sein konnten, hat Sonja Wismath einen kurzen Film zusammengestellt.

 

Im Video packen wir, die dreizehn jungen Menschen, die am 25. April konfirmiert worden sind, eine Hoffnungskiste aus und  ein. Dabei erzählen wir was, uns zu den Dingen, die wir auspacken und einpacken zum Thema Hoffnung einfällt. 

 

Wir freuen uns, wenn Sie, wenn Ihr mal reinklickt

und euch das Video anschaut!

 

Hier wird das Video in drei Sequenzen präsentiert:

Vorstellungsgottesdienst 21-03-2021 - Teil 1
Konfijahrgang2019-2021_Luthergemeinde_Te[...]
MP3-Audiodatei [83.7 MB]
Vorstellungsgottesdienst 21-03-2021 - Teil 2
Konfijahrgang2019-2021_Luthergemeinde_Te[...]
MP3-Audiodatei [30.7 MB]
Vorstellungsgottesdienst 21-03-2021 - Teil 3
Konfijahrgang2019-2021_Luthergemeinde_Te[...]
MP3-Audiodatei [76.0 MB]

 

 

 

Gebet in Zeiten

des Corona-Virus

 

 

beim Läuten der Glocken

 

 

 

Gott

 

der du viele Namen hast,

 

wir rufen zu dir,

gemeinsam mit den vielen Menschen in unserer Stadt,

gemeinsam mit Menschen anderen Glaubens,

gemeinsam mit allen Menschen guten Willens auf der ganzen Welt,

wollen wir innehalten und unsere Sorgen bedenken.

Wir bringen sie vor dich.

Unser gewohntes Zusammenleben hat sich verändert.

Wir müssen Abstand halten von unseren Mitmenschen,

auch von Menschen, die uns lieb und wert sind,

denn wir wollen andere keiner Gefahr aussetzen.

 

Gott, wir bitten dich um Zuversicht und Hoffnung

in dieser verrückten Situation.

Lass uns besonnen handeln,

die Gefahr nicht auf die leichte Schulter nehmen,

aber auch nicht übertrieben reagieren,

und unseren Mitmenschen zugewandt bleiben.

 

Wir denken an die Menschen die an diesem Virus erkrankt sind:

Schenke ihnen Genesung!

 

Wir hören von der unerträglichen Situation in den überfüllten Krankenhäusern in anderen Ländern,

und bitten dich: Lass die Menschen dort nicht allein!

 

Wir denken an Eltern mit ihren Kindern,

und bitten dich um Frieden in den Familien - gerade unter den besonderen Belastungen, denen sie derzeit ausgesetzt sind.

 

Wir denken an Menschen, die einsam sind und auf die Zuwendung anderer angewiesen: Schenke uns Phantasie, ihnen zu zeigen, dass sie nicht alleine sind.

 

Wir denken an Ärztinnen und Ärzte, an Pflegerinnen und Pfleger,

an Mitarbeitende im Rettungswesen, an alle, die im Gesundheitswesen und in den Pflegeeinrichtungen arbeiten:

Gib ihnen Kraft und lass sie nicht müde werden, den Kranken beizustehen und ihnen freundlich zu begegnen.

 

Wir denken an die Politikerinnen und Politiker, an die Mitarbeitenden in den Gesundheitsämtern und in den wissenschaftlichen Instituten:

Schenke ihnen Weisheit und Augenmaß in ihren Entscheidungen, die unser Zusammenleben betreffen, aber auch entschlossenes Handeln, wenn es nötig ist.

 

Wir denken auch an alle, die jetzt noch schlimmer leiden als wir,

in den Kriegsgebieten in Syrien, Obdachlose und Flüchtlinge, die auf der Straße leben müssen.

Schenke ihnen Trost und Menschen, die sich über sie erbarmen.

 

(Hier könnten Sie mit dem Vater Unser fortfahren, oder, wenn Sie einer anderen Religion angehören, mit einem wichtigen Gebet aus Ihrer eigenen religiösen Tradition.)

 

Vater unser im Himmel.

geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich und die Kraft

und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen

      Grafikdesign Logo Luthergemeinde: Roman Buttgereit & Christian Schwarz

125-Jahre-Lutherkantorei.pdf

ePaper
125 Jahre Lutherkantorei

Teilen:
Festschrift zum 25 jährigen Gemeindejubiläum im Jahre 1918
25 Jahre Lutherkirche.pdf
PDF-Dokument [24.0 MB]

Öffnungszeiten

Die Lutherkirche ist wegen der Schutzmaßnahmen gegen die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus tagsüber zur Zeit nicht geöffnet.

 

Das Gemeindebüro ist wegen der Schutzmaßnahmen gegen die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus zur Zeit nicht geöffnet.

 

Pfarrerin Melanie Lohwasser

können Sie erreichen unter

der Telefonnummer

069 - 95 50 71 58

oder per E-Mail: Melanie.Lohwasser@ek-ffm-of.de

Evangelische Luthergemeinde

Gemeindezentrum Lutherkirche

Martin-Luther-Platz 1

60316 Frankfurt am Main

 

Telefon: 069 - 40 56 27 20

Telefax: 069 -  40 89 82 70

E-Mail:

Luthergemeinde.Frankfurt@ekhn.de

www.luthergemeinde-frankfurt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Evangelische Luthergemeinde Frankfurt am Main